über mich

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ (Henry Ford)

So entspannt habe ich die ersten drei Jahre des Zinkens nicht ausgesehen. Mein Lehrer dürfte mich auf diesem Foto auch gar nicht erkannt haben. Im Unterricht oder beim Üben habe ich in der Regel eher folgendes Bild abgegeben:

Aber! Nach annähernd drei langen und harten Jahren des Zinklernens habe ich mir Ende März 2020 endlich eine zufriedene und glückliche Haltung dem Instrument gegenüber erarbeitet und sehe mit Zink mittlerweile so aus:

Musik mache ich hobbymäßig, seit ich denken kann. Angefangen habe ich mit musikalischer Früherziehung, dann kamen Blockflöte, Klavier und Bratsche dazu und noch später dann auch etwas speziellere Instrumente wie Kortholt, Krummhorn, Cornamuse und Fidel. Bis Herbst 2019 habe ich mit verschiedenen Instrumenten mitgespielt im Ensemble für Alte Musik Ductia. Seit Ende 2019 wirke ich nun mit dem Zink mit im Ensemble Weserwind unter der Leitung von Detlef Reimers.

Alles weitere über mich erfahrt ihr am besten aus meinen Geschichten.

 

Impressum

Herausgeberin dieses nicht kommerziellen Blogs bin ich persönlich, hier mein Kontakt:

Sandra Schütte, Fritz-Büsing-Straße 11, 26655 Westerstede

01520 8601447

zinkgeschichten@web.de